brands Mobile Navigation

Geschichte

90 Jahre Garage Conrad Keiser AG - Eine Garage mit Tradition


Alles startete im Jahre 1928, als Herr Conrad Keiser Senior zusätzlich zu der bestehenden Fuhrhalterei (man beschäftigte sich damals mit der alkoholfreien Obstverwertung und Herstellung von Apparaten für diesen Zweck) an seinem Wohnsitz an der Zugerbergstrasse in Zug (im Guggital) einen Taxibetrieb gründete. Da die Taxis auch ab und zu repariert werden mussten, gründete man kurz darauf an der selben Adresse eine kleine Reparaturwerkstatt zum Unterhalt der Fahrzeuge. Diese Garage liess man dann 1929 beim AGVS registrieren und somit datiert unser AGVS-Eintrag auf das Jahr 1929.

 /Geschichte/TaxiKeiserAnzeigealt.png

 

/Geschichte/Taxialt30erJahre.png

Nachdem die Geschäfte einige Zeit zufriedenstellend liefen brach 1939 der 2. Weltkrieg aus und dies hatte einen massiven Einbruch der Geschäfte zur Folge. Nach dem Krieg suchte man sich 1943 einen neuen Standort in der Stadt Zug und wurde an der Grabenstrasse fündig. Dort konnte man die Lokalitäten der Central-Garage übernehmen. Über die Jahre hatte man Vertretungen der Marken Mercedes, Chandler (amerikanisch), Citroen und später auch Renault.

/Geschichte/CK1950.jpg

 

Im Jahre 1973 verstarb Herr Conrad Keiser Senior und somit übernahm sein Sohn, Herr Conrad Keiser Junior, fortan das Präsidium.

 

6 Jahre später wurde ein neuer Standort für das Geschäft gesucht. Fündig wurde man schliesslich im Industriegebiet in Cham an der Alten Steinhauserstrasse 19. Die Renault Vertretung an der Grabenstrasse in Zug wurde zeitgleich noch bis 1989 weiter geführt. Mit dem neuen Standort in Cham hatte die Werkstatt 1979 zugleich die Markenvertretung der Marke HONDA übernommen, zudem führte man damals noch für knapp 2 Jahre die Marke SAAB.

/Geschichte/AlteSteinhauserstrasse1978.png/Geschichte/RenaultBPGrabenstrasseZug.png

1988 wurde an der Alten Steinhauserstrasse 19 in Cham ein kompletter Neubau realisiert und die Werkstatt übernahm die Markenvertretung der Marke Mazda für die Region Zug.

 /Geschichte/1988.png

Im Jahre 2011 entschied sich Herr Conrad Keiser Junior das Geschäft dem heutigen Geschäftsleiter und Inhaber, Herrn Beat Grepper, zu verkaufen.

 

 

GoToTop